AMERIKA/KUBA - Kuba fördert kolumbianischen Friedensprozess mit der Vergabe von Stipendien

Samstag, 18 März 2017 entwicklung   frieden   bewaffnete gruppen  

Havanna (Fides) – Wie der kubanische Botschafter in Kolumbien, Jose Luis Ponce, vor zwei Tagen mitteilte, stellt Kuba in den kommenden fünf Jahren insgesamt eintausend Stipendien für ein Medizinstudium für Mitglieder der FARC und Opfer des kolumbianischen Bürgerkrieges zur Verfügung. Damit wolle man den Friedensprozess im Land unterstützen.
Wie Ponce unterstreicht sollen jährlich 200 Stipendien vergeben werden, davon 100 für Mitglieder der FARC-EP und 100 für die Opfer des Bürgerkriegs.
(CE) (Fides, 18/03/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network