AFRIKA/COTE D’IVOIRE - Katholischer Radiosender hat neuen Generaldirektor

Montag, 21 September 2020   ortskirchen  

Abidjan (Fides) – Der Vorsitzende der Bischofskonferenz der Elfenbeinküste, Bischof Ignace Bessi, teilt mit, dass der Priester Yodé Hervé Louis von der Kongregation von Jesus und Maria (Eudisten) von einer Jury zum neuen Generaldirektor des Katholischen Nachrichtensenders des Landes "La Voix de l'Evangile", gewählt wurde. Dies bestätigte die Bischofskonferenz am vergangenen 18. September in einer Pressemitteilung.
Pater Yodé Hervé Louis wurde am 30. Juli 1994 zum Priester geweiht. Anschließend war er Pfarrvikar, Pastor, Kaplan verschiedener geistlicher Bewegungen und Ausbilder an den Priesterseminaren in Anyama und Guessihio.
Später bekleidete er die Positionen des Oberen und des Leiters der Gemeinschaften seines Ordens, Rektor des propädeutischen Seminars „Johannes Paul II.“ in M'Pouto, Berater für Kirchenrecht und Anwalt am Kirchengericht in San-Pedro.
Er besitzt eine Lizenz im Fach Kirchenrecht, die er an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom erwarb und machte einen Master-Abschlusses in Kommunikationswissenschaften an in Abidjan. An der Spitze des katholischen Radiosenders tritt Pfarrer Yodé Hervé Louis die Nachfolge von Pater Emile Vangah an, der den Sender 6 Jahre lang leitete.
Pater Yodé bedankte bei den Bischöfen für dieses Zeichen des Vertrauens und versicherte den Mitarbeitern des Radiosenders: "Ich möchte mich für die bisher geleistete Arbeit bedanken. Sie können beruhigt weiterarbeiten, denn es ist ein Bruder, der kommt, um mit ihnen und für sie zu arbeiten, aber vor allem ein Priester, der da ist und die Realitäten, die Herausforderungen der Kirche und die Realitäten der Medienschaffenden kennt. Ich denke, dass wir uns gemeinsam den Herausforderungen für die Förderung des Evangeliums Christus stellen können“.
(S.S.) (Fides 21/9/2020)


Teilen: