OZEANIEN/AUSTRALIEN - “Australian Catholic Social Justice Council” wünscht inklusive und nachhaltige Wirtschaft

Montag, 9 Oktober 2017 wirtschaft     nachhaltige entwicklung   politik   ortskirchen   gerechtigkeit   frieden   entwicklung  

Sydney (Fides) – Der “Australian Catholic Social Justice Council” (ACSJC) fordert für die Jahre 2017-18 eine Reflexion über inklusive und nachhaltige Volkswirtschaft.
Die Kommission äußert sich in einem nun veröffentlichten Bericht besorgt über die Ungleichheit und die Situation verletzlicher Bevölkerungsgruppen. Deshalb sei mehr “Inklusivität” notwendig und ein “neuer Ansatz” erforderlich, der zu einer Volkswirtschaft beiträgt, die zum Wohl aller führt. Die Bischöfe nennen in diesem Zusammenhang die Grundlagen eines Wirtschaftssystem, das “Inklusion” fördert: Menschen und Natur dürfen nicht nur als “Produktionsmittel” betrachtet werden und man müsse sich bewusst machen, dass “Wirtschaftwachstum allein nicht globale und nachhaltige Entwicklung garantiert”. Im Mittelpunkt müsse deshalb das Prinzip der “sozialen Gleichheit” stehen. Bei politischen Entscheidungsprozessen müssen Phänomene wie „Ausschluss und Verletzlichkeit“ berücksichtigt werden. Gleichzeitig soll die Natur durch nachhaltige Wirtschafs- und Poduktionsverfahren geschützt werden.
Carol Mitchell, von der Abteilung für “Gerechtigkeit, Ökologie und Entwicklung” des ACSJC betont in diesem Zusammenhang: “Die Reflexion findet in einem kritischen Moment statt, wo Australien, nach einem 25jährigen ununterbrochenen Wirtschaftwachstum, feststellen muss, dass rund 3 Millionen Australier, darunter 730.000 Kinder in Armut leben. Als glaubende Menschen, sind wir hoffnungsvoll, müssen aber auch zum Handeln aufrufen“.
“Der wirtschaftliche Rationalismus der vergangenen 40 Jahre hat diese Ideale untergraben und eine extrem individualistische Wirtschaft geschaffen, die diejenigen begünstigt, die über Ressourcen und politischen Einfluss verfügen. Der Neoliberalismus hat die Ungleichheit gefördert”, heißt es in einem Kommentar der "Social Policy Connection" der Redemptoristen in Australien, die an soziale Phänomene wie unterbezahlte und unsicher Arbeitsplätze und die Zunahme der Obdachlosigkeit und Armut erinnern.
Der ACSJC-Bericht wurde anlässlich des “Tages der sozialen Gerechtigkeit” am letzten Septemberwochenende in allen australischen Diözesen veröffentlicht und soll die Debatte und den Austausch über nachhaltige Entwicklung in den katholischen Gemeinden fördern.
(PA) (Fides 9/10/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
wirtschaft


ecologia


nachhaltige entwicklung


politik


ortskirchen


gerechtigkeit


frieden


entwicklung