http://www.fides.org

News

2014-05-07

AMERIKA/ECUADOR - Bischofskonferenz wählt neuen Vorsitzenden: Priorität bleibt die Option für die Schwächsten

Quito (Fides) – Die Bischöfe der 25 Diözesen Ecuadors wählen zusammen mit den acht wahlberechtigten Weihbischöfen des Landes am heutigen 7. Mai, ihren neuen Vorsitzenden für die Jahre 2014-2017. Der neue Vorsitzende wird in diesem Amt Erzbischof Antonio Arregui von Guayaquil ablösen.
Im Rahmen der 135. Vollversammlung der Bischöfe werden auch der stellvertretende Vorsitzende (bisher Erzbischof Luis Cabrera Herrera, O.F.M., von Cuenca) und der Generalsekretär (bisher Bischof Ángel Polivio Sánchez Loaiza von Machala) gewählt werden. Auch die Präsidenten der bischöflichen Kommissionen erhalten ein neues Mandat.
Die katholische Kirche in Ecuador setzte sich in jüngster Vergangenheit immer wieder für den Schutz der Religionsfreiheit (vgl. Fides 14/03/2014) und die Förderung der Kultur und der Indiopastoral ein. In diesem Bereichen ist die Bischofskonferenz seit langem in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen tätig (vgl. Fides 9/08/2013). (CE) (Fides, 07/05/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network