ASIEN/SYRIEN - Der neue syrische Parlamentspräsident ist ein Christ

Freitag, 29 September 2017 ostkirchen   krisengebiete   mittlerer osten   politik  

Twitter

Damasco (Fides) – Der 59jährige Hamoudeh Sabbagh ist seit den 40er Jahren des vergangenen Jahrunderts der erste Christ, der das Amt des Präsidenten des syrischen Parlaments übernimmt. Bei der Wahl am gestrigen 28. September erhielt Sabbagh 193 von insgesamt 252 Stimmen der Parlamentarier. Sabbagh ist studierter Jurist und gehört der regierenden Baarh-Partei an. In der Vergangenheit war er als stellvertrender Gouverneur der Provinz Hassakè tätig. Zuletzt hatte mit Fares Khoury ein Christ während der Zeit des französischen Protektorats (1920-1946) für zwei Amtszeiten das Amt des Präsidenten inne, in dem er auch nach der Erklärung der Unabhängigkeit ein weiteres Mal bestätigt wurde.
Sabbagh folgt im Amt des Parlamentspräsideten Hadiyeh Khalaf Abbas nach, die im vergangenen Juli wegen unstimmigem Verhalten einstimmig abgewählt wurde. Hadiyeh Khalaf Abbas war die erste Frau, die im Juni 2016 durch Akklamation zur Präsidentin des syrischen Parlaments gewählt worden war.
(GV) (Fides 29/9/2017).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network