ASIEN/LIBANON - Maronitische Einrichtungen fördern Erhalt der libanesischen Identität in der Diaspora

Montag, 10 Juli 2017 ostkirchen   kultur   mittlerer osten    

Maronite Foundation

Beirut (Fides) – Dieses Jahr sollen über 600 junge Maroniten aus libanesischen Familien, die im Ausland leben an den “Tagen der maronitischen Jugend” teilnehmen, die ab dem kommenden 21. Juli stattfinden. Unter Schirmherrschaft der marontischen Stiftung und des Büros für Jugendpastoral der maronitischen Kirche in Zusammenarbeit mit anderen mit der marontischen Kirche in Verbindung stehenden Einrichtungen soll die Initiative die Verbindung zwischen im Ausland lebenden Libanesen und deren Heimat pflegen. Vor diesem Hintergrund brachte die Stiftung, die vom ehemaligen Minister Michel Eddé gegründet wurde und heute von dem Unternehmer Neemat geleitet wird und die maronitische Akademie auch Bildungsangebote für Libanesen im Ausland im Internet auf den weg. Im kommenden August werden 70 junge Libanesen aus 20 Ländern an der Université Saint-Esprit in Kaslik (USEK) Vorlesungen über die Geschichte, die Kultur und das Erbe des Libanon und der marontischen Kirche besuchen.
(GV) (Fides 10/7/2017).


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network