ASIEN/MALAYSIA - Erzbischof Leow zu katholischen Journalisten: "Gemeinsam für Wahreit bei der Berichterstattung"

Dienstag, 4 April 2017 soziale kommunikationsmittel   medien   signis   laien   evangelisierung  

Kuala Lumpur (Fides) – “Seid ehrlich und transparent, wenn ihr schreibti. Immer auf die Wahrheit bedacht. Im Wettbewerb um das rasche Erscheinen einer Nachricht, müssen die Wahrhaftigkeit und die Recherche eine Grundlage jeder Nachricht sein. Als Katholiken mit einem erleuchteten Bewusstsein sind wir berufen, gemeinsam nach Realität und Wahrheit zu streben”, so Erzbischof Julian Leow von Kuala Lumpur bei einem von der asiatischen Abteilung des katholischen Mediennetzwerks “Signis” veranstalteten Studienseminar zum Thema “Hoffnung und Wahrheit in der Kommunikation”.
“Ihr seid die Botschaft: eurer Lebensstil, die von euch verkörperten Werte, eure Persönlickeit. Das Zeugnis, das ihr in euerem Leben ablegt, spricht aus euren Schriften. Man muss seine persönliche Integrität auch manchmal dadurch schützen, dass man sich weigert etwas zu schreiben, was die Vorgesetzten verlangen, wenn es nicht mit dem eigenen Gewissen vereinbar ist”.
An dem Seminar nahmen über 20 Journalisten aus 13 asiatischen Ländern teil: Malaysia, Indonesien, Thailand, Kambodscha, Vietnam, Japan, Indien, Pakistan, Bangladesch, Sri Lanka, Korea, die Philippinen und Singapur. Wie der “Signis-“ Generalsekretär, Jim McDonnell, betont, will die Organisation Journalisten auf internationaler Ebene vor allem mit Blick auf die Herausforderung der Abwehr so genannter fake news unterstützen und dabei bei der multimedialen journalistischen Arbeit eine globale Arbeitsethik unter Journalisten fördern. Signis bemüht sich um die Konsolidierung der Zusammenarbeit unter Journalisten durch die Stärkung einer professionellen Solidarität.
Augustine Anthuvan von Signis Singapur betreute die Teilnehmer bei der Entwicklung von Vorschlägen für die künftige Zusammenarbeit und forderte sie zu einem “partnerschaftlichen Denken” auf, während der Leiter „Asia Journalism Fellowship“ Alan John, gemeinsam mit den Journalisten die Mechanismen so genannter Fake News erörterte. Abschließend hielt der malaiische Medienberater Terence Fernandes einen Vortrag über Medien-Management auf das eine algemeine Debatte über die Zusammenarbeit katholischer Medien in den verschiedenen Ländern folgte.
(PA- AG) (Fides 4/4/2017)



Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network