AMERIKA/DOMINIKANISCHE REPUBLIK - Lehrerstreik: Proteste sollten nicht gegen das Recht auf Bildung verstoßen

Montag, 20 März 2017

San Juan de la Maguana (Fides) – Bischof José Dolores Grullon Estrella von San Juan de la Maguana warnt vor dem möglichen Ausfall des gesamten Schuljahres in den Provinzen Azua, San Juan und Elias Piña sollte der Streik der Lehrer anhalten. Die Proteste der Lehrer für bessere Arbeitsbedingungen hält der Bischof zwar für gerechtfertigt, doch nur so lange damit nicht gegen das Recht auf Bildung der Schüler verstoßen wird. Damit die Lehrpläne erfüllt werden können, müssen Lehrer jeweils fünf Tage in der Woche arbeiten.
In diesem Zusammenhang erinnert Bischof Grullon Estrella daran, dass es für die Lehrer auch andere Wege gibt, um die eigenen Forderungen durchzusetzen und betont, dass sich alle Priester in den Provinzen seiner Position anschließen. Deshalb wünscht sich Bischof Grullon Estrella Bemühungen um eine baldige Einigung zwischen den Parteien, damit der Streik beendet wird.
Am kommenden 23. März sind Gespräch zwischen der Gewerkschaft der Lehrer und dem Verband der Eltern geplant.
(CE) (Fides, 20/03/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network