ASIEN/SÜDKOREA - Bischof von Jeonju zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Dienstag, 14 März 2017

Vatikanstadt (Fides) – Papst Franziskus hat am heutigen 14. März 2017 den von Bischof Vincent Ri Pyung-ho von Jeonju (Korea) eingereichten Rücktritt angenommen und den bisherigen Gemeindpfarrer von Samcheon-dong (Jeonju), John Kim Son-Tae, zu seinem Nachfolger ernannt.
Der neue Bischof wurde 15. September 1961 in Yeosan-myeon (Jeonju) geboren. Er studierte Philosophie und Theologie am Großen Seminar in Gwangju, wo er in den Jahren 1988-1989 auch einen Mastertitel erwarb. Am 20. Januar 1989 wurde er zum Priester geweiht und in die Diözese Jeonju inkardiniert.
Danach hatte er folgende Ämter inne: 1989-1990: Vikar in der Jeon-dong Parish; 1990-1992: Vikar in der Dunyul-dong Parish; 1992-1997: Studium für die Lizenz und das Doktorat im Fach Grundalgentheologie an der Universität Fribourg (Schweiz); 1997-2003: Leiter des Katecheseinstituts der Diözese; 2003-2006: Pfarrer der Solnae Parish; 2006-2009: Leiter des Katechesinstituts; 2009-2013: Pfarrer der Hwasan Parish; 2013-2016: Pfarrer der Yunjy-dong Parish; seit 2016: Pfarrer der Samcheong-dong Parish.
(SL) (Fides 14/3/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network