AMERIKA/BRASILIEN - Brasilianische Märtyrer: “Beispiel für die Verehrung der Eucharistie”

Freitag, 21 April 2017

Rio Grande do Norte (Fides) –Im brasilianischen Staat Rio Grande do Norte freuen sich die Gläubigen über die Bekanntgabe der bevorstehenden Heiligsprechung der brasilianischen Märtyrer am kommenden 15. Oktober: Es handelt sich dabei um die Priester André de Soveral, Ambrosio Francisco Ferro und den Laien Matteo Moreira sowie weiter 27 Gefährten, die wegen ihres Glaubens in der Zeit vom 16. Juli 1645 bis 3. Oktober 1645 ermordet wurden. Am gestrigen 20. April bestätigte Papst Franziskus im Rahmen eines Ordentlichen Konsistoriums die Heiligsprechung in Rom.
Nicht nur in Cunhaú und Uruacu sondern im ganzen Staat Rio Grande do Norte und in vielen anderen brasilianischen Städten, werden die Märtyrer verehrt. Insbesondere stehen sie im Mittelpunkt von Eucharistischen Konzerten oder Gottesdiensten am Fest “Corpus Domini”.
Bei der Seligsprechung der Märtyrer sagte Papst Johannes Paul II. am 5. März 2000: „ Das sind die Empfindungen, die unsere Herzen er füllen, wenn wir an das bedeutsame Gedächtnis der Fünfhundert-Jahr-Feier der Evangelisierung Brasiliens erinnern, die in diesem Jahr stattfindet. In diesem riesigen Land waren die Schwierigkeiten, das Evangelium einzupflanzen, keineswegs gering. Die Präsenz der Kirche hat sich ganz langsam gefestigt durch die missionarischen Anstrengungen verschiedener religiöser Orden und Kongregationen sowie von Priestern aus dem Diözesanklerus. Die Märtyrer aus dem Ende des 17. Jahrhunderts, die heute selig gesprochen werden, kamen aus den Gemeinden Cunhaú und Uruaçu in Rio Grande do Norte. Die Priester André de Soveral und Ambrósio Francisco Ferro und die achtundzwanzig Laien, ihre Gefährten, gehören der Generation von Märtyrern an, die den heimatlichen Boden tränkte und fruchtbar machte für die kommenden Generationen von Christen. Es sind die Erstlingsfrüchte der missionarischen Arbeit, die Protomärtyrer von Brasilien. Einem von ihnen, Mateus Moreira, wurde bei lebendigem Leibe das Herz aus der Brust gerissen. Dennoch fand er die Kraft, seinen Glauben an die Eucharistie herauszurufen: »Gelobt sei das Allerheiligste Sakrament!«
(CE) (Fides, 21/04/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network