AFRIKA/MALAWI - Erzdiözese Blantyre bringt eigenen Radiosender auf den Weg

Montag, 27 Juli 2020 medien     kultur   katechismus  

Kuwala (Fides) - Nach zweijähriger Wartezeit hat die Erzdiözese Blantyre die staatliche Lizenz für ersten katholischen Radiosenders erhalten. „Kuwala FM wird vor allem Katecheseprogramme senden, die nach einem modernen Konzept ausgelegt sind und Fragen und Antworten enthalten. Wir werden auch Nachrichten und Programme ausstrahlen, die sich mit sozialen und pastoralen Herausforderungen befassen", betont der Leiter der Medienstelle der Erzdiözese, Pfarrer Frank Mwinganyama.
"Wir hatten vor zwei Jahren eine Lizenz beantragt”, so der katholische Geistliche, “aber aufgrund der politischen Situation im Land stand die Arbeit der für die Regulierung der Kommunikation in Malawi zuständigen Behörde (MACRA) still. Jetzt, da wir eine Lizenz haben, hoffen wir, dass das Radio innerhalb von 8 Monaten gemäß den MACRA-Anforderungen die ersten Sendungen ausgestrahlen wird. "
"Radio Kuwala wird in Englisch und Chichewa ausgestrahlt, einer Sprache, die in Teilen Malawis gesprochen wird", fügte der malawische Priester hinzu, der auch Jugndkaplan der Erzdiözese ist. "Wir werden uns um Programme bemühen, die sich an junge Menschen richten und ihre ganzheitliche, spirituellen und menschlichen Bildung fördern und sich dabei auch mit kulturellen Probleme in Malawi befassen, um ihr Wachstum zu förfern", bemerkt er.
In Bezug auf die wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Senders, betont Pfarrer Mwinganyama, dass er sich für die Aufnahme von Werbung in die Programme entschieden habe, "weil die Radiosender, die dies nicht getan haben und sich für die Abhängigkeit von christlichen Spenden entschieden haben, nicht mehr wirtschaftlich arbeiten können", fügte er hinzu. Es wird ein Marketing-Team geben, das auch dabei hilft, Sponsoren für das Projekt zu finden.
Die Kommunikationsbehörde MACRA wird es dem Sender ermöglichen, kirchliche Nachrichten für die südliche Region Malawis auszustrahlen, die laut Pfarrer Mwinganyama wird nicht nur die Erzdiözese Blantyre betreffen, sondern auch andere Diözesen in der Region wie Chikwawa und Zomba. Radio Kuwala ist der fünfte katholische Radiosender des Landes.
(AP) (Fides 27/07/2020)


Teilen: