AMERIKA/BRASILIEN - Tag der Christlichen Liebe: „Nächstenliebe hat eine verändernde Kraft“

Samstag, 18 Juli 2020 caritas     bischofskonferenzen  

Brasilia (Fides) - Am Sonntag, den 19. Juli, wird in Brasilien der Tag der christlichen Liebe gefeiert. "Nächstenliebe ist zusammen mit Brot, dem Wort und der Mission eine der vier Säulen, die das Leben der missionarischen Gemeinden und die Idee der Hauskirche tragen", heißt es in einer Mitteilung zu den Eckpunkten der Evangelisierungstätigkeit der katholischen Kirche in Brasilien von 2019 bis 2023.
Im Rahmen einer Videokonferenz an der die Sekretäre der 18 Regionen der Brasilianischen Bischofskonferenz (CNBB) geilenhamen, sagte der Weihbischof von Rio de Janeiro und Generalsekretär der CNBB, Joel Portella Amado, es sei in Brasilien notwendig, karitative Initiativen zu stärken, die in den letzten Monaten angesichts der Folgen von Covid-19 besonders erforderlich waren. "Ich habe den Eindruck, dass die aktive Nächstenliebe nicht weniger geworden ist, im Gegenteil. Das ist schön. Es ist notwendig, die Nächstenliebe zu praktizieren und dies auf intelligente Weise zu tun. Unsere Aufgabe ist es, bei der Artikulation zu helfen, es gibt viel zu tun", unterstrich der Bischof.
Der Vorsitzende der CNBB und Erzbischof von Belo Horizointe, Walmor Oliveira de Azevedo, betont in seiner Botschaft zum Tag der christlichen Liebe: "Nächstenliebe darf nicht vergänglich sein und nur darauf abzielen, das Gewissens derjenigen zu beruhigen, die bereit sind zu helfen. Sie muss alle Dimensionen des Lebens und der Gesellschaft leiten, eine tragende Säule werden, auf die jeder sein Verhalten aufbaut, indem er sich ind den Dienst der Mitmenschen stellt, der ein Bruder ist. Diejenigen, die sich der Nächstenliebe widmen, sind im Einklang mit dem Herzen Gottes. Sie entdecken, dass das Dienen ein Heilmittel ist, weil es uns ermöglicht... den wahren Sinn des Lebens zu erkennen und dabei zu helfen, die Realität anderer zu verändern. Wenn Solidarität als ein Prinzip angesehen würde, das die Gesellschaft leitet, wäre die Welt anders, gerechter, unterstützender und brüderlicher. Die Erfahrung des Tages der christlichen Liebe ist eine günstige Gelegenheit, weil er alle Menschen, insbesondere Christen, dazu anregt, zu erkennen, dass das Dienen eine verändernde Kraft hat".
(SL) (Fides 18/7/2020)


Teilen: