OZEANIEN/AUSTRALIEN - Päpstliche Missionswerke: „Die Verkündigung der Freude des Evangeliums ist die Sendung der Kirche in der Welt”

Samstag, 13 Juni 2020 missionarische Öffentlichkeitsarbeit   päpstliche missionswerke   papst franziskus   evangelisierung   missio ad gentes   mission  

Sydney (Fides) - „Die Botschaft des Heiligen Vaters ist ermutigend, weil sie uns einlädt, die Freude des Evangeliums zu spüren und weiterzugeben. Seine Verkündigung der Erlösung und das Geschenk des Glaubens bringen uns die Gaben des Heiligen Geistes, der die Gabe der Freude einschließt, die wiederum die Frucht der Anziehung ist: Jesus offenbart sich uns, indem er uns anzieht, und bringt uns damit dem Verständnis der Verheißung des Reiches Gottes näher", so kommentiert Pfarrer Brian Lucas, Präsident von „Catholic Mission", d.h. Der Nationaldirektion der Päpstlichen Missionswerke in Australien, die Botschaft, in der sich Papst Franziskus am 21. Mai, dem Fest Christi Himmelfahrt, an die Päpstlichen Missionswerke wandte.
„Unter den Punkten, die mich am meisten beeindruckt haben”, so Pfarrer Brian, “ist die Art und Weise, wie wir das Evangelium durch Schönheit teilen: Wir wollen keine Gläubigen anwerben, sondern die Gläubigen zum Geheimnis Christi und dem Verständnis von Christus hinführen und zum Versprechen des Reiches Gottes durch die Schönheit dieser Botschaft und dies ergibt sich wiederum aus der Beziehung, die wir im Einklang mit der Weitergabe unseres Glauben aufbauen."
Dazu, wie die Botschaft des Papstes zur Erneuerung der Päpstlichen Missionswerke in Australien beitragen kann, sagt der Präsident von „Catholic Mission“: „Ich denke, dass im Kontext der australischen Gesellschaft die Herausforderung, die uns erwartet, darin besteht, Bürokratie zu vermeiden und die Gläubigen nicht unnötig belasten: Der Heilige Vater meint dies, wenn er sagt, dass wir zu anspruchsvolle Initiativen vermeiden sollten, die die Menschen nicht interessant finden, und ihnen stattdessen die Möglichkeit geben sollten, ihren Glauben weiterzugeben, indem sie Beziehungen zu den Menschen um sich herum aufbauen. "
In Bezug auf die küntigen Aufgaben der Päpstlichen Missionswerke in der Kirche auf universeller Ebene betont Pater Brian, dass die Richtung, in die man einschlagen müsse, folgende sei: „Wir müssen das Reich Gottes gemeinsam aufbauen und das Evangelium im Konakt und durch eine persönliche Beziehung zu den Gläubigen verkünden: wir müssen die Botschaft an die Menschen weitergeben, denen wir begegnen. Die Mission ist nichts Raffiniertes oder Elitäres, sondern die Beteiligung eines jeden von uns am Leben der Kirche in der Welt. "
(ES) (Fides 13/6/2020)


Teilen:
missionarische Öffentlichkeitsarbeit


päpstliche missionswerke


papst franziskus


evangelisierung


missio ad gentes


mission