AMERIKA/KOLUMBIEN - Kolumbianischer Missionskongress unter dem Motto “Mit Maria, über die Grenzen hinaus”

Freitag, 6 März 2020 missionarische Öffentlichkeitsarbeit   päpstliche missionswerke     bischofskonferenzen  

Facebook

Bogota (Fides) – Unter dem Motto "Mit Maria, über die Grenzen hinaus", soll vom 25. bis 28. Juni in der kolumbianischen Stadt Pereira der XIII. Nationalen Missionskongresses tagen. "Die marianische Dimension wurde als Thema in den Mittelpunkt gestellt, weil das Lukas-Evangelium uns sagt, dass Maria, als sie die Ankündigung des Engels erhielt, aufstand und sich auf den Weg in die Berge bei Judäa machte“, so Pfarrer Jorge Enrique Bustamante Mora, Direktor des Zentrums für Evangelisierung und Glauben der Kolumbianischen Bischofskonferenz, „diese Haltung Mariens, sofort aufzubrechen und mit Jesus in ihrem Bauch zur schwangeren Elisabeth zu eilen, motiviert uns, so dass auch die heutigen Getauften sich auf den Weg machen um Jesus zu verkünden. “
Mit dem Grundziel, das Engagement einer missionarischen Kirche zu fördern, werden in dieser Zeit die Vorbereitungen für die nationale Missionsveranstaltung intensiviert, zu der etwa 1200 Teilnehmer aus verschiedenen Regionen des Landes erwartet werde, darunter Laien, Priester und Ordensleute. An der Veranstaltung wird auch Erzbischof Giampietro dal Toso, Präsident der Päpstlichen Missionswerke, teilnehmen.
Unter anderem wird sich der Kongress Kongresses auch mit der Verkündigung unter jungen Menschen, Migranten, in der Amazonasregion, unter Menschen mit afroamerikanischen Wurzeln und Indigenen ablaufen soll: „Wir werden uns mit der Frage befassen, wie wir diese besonderen soziokulturellen Realitäten in Kolumbien und weltweit erreichen können", so Pfarrer Bustamante Mora. Der Kongress soll auch an die "die Verpflichtung aller Getauften erinnern, sich für die Mission zu engagieren und im eigenen Land das Evangelium zu verkünden oder sogar den Wunsch entstehen lassen, nach Afrika oder Asien und in jenen Realitäten tätig zu werden, die den Herrn nicht kennen".
Für diejenigen, die nicht persönlich am Kongress teilnehmen können, stellt die Kommunikationsabteilung der Bischofskonferenz über die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook Interaktionsmöglichkeiten zur Verfügung. Der Kolumbianische Missionskongress findet alle vier Jahre statt und es wurden Bereits die Vorbereitungen für das 100-jährige Bestehen dieser Tradition im Jahr 2024 auf den Weg gebracht. Der Nationale Missionskongress von Pereira wird von der bischöflichen Kommission für Missionen in Zusammenarbeit mit den Päpstlichen Missionswerken und der Diözese Pereira veranstaltet und von Vertretern der wichtigsten Priesterseminar und den Abteilungen für die Seelsorge unter Menschen mit afroamerikanischer Abstammung und indigenen Gemeinschaften sowie Laienmissionaren unterstütz.
(SL) (Fides 06/03/2020)


Teilen: