ASIEN/SYRIEN - Griechisch-orthodoxes Patriarchat veranstaltet Gipfeltreffen mit Vertretern der russischen Christen und Muslime

Montag, 19 November 2018 mittlerer osten   ostkirchen     dialog   islam   geopolitik  

antiochpatriarchate.org

Damaskus (Fides) - Eine hochrangige Delegation des Moskauer Patriarchats nahm am Samstag, dem 17. November, in Damaskus an einem vom griechisch-orthodoxen Patriarchat von Antiochien einberufenen „Gipfeltreffen“ teil. Anwesend waren auch syrische Politiker und eine große Vertretung der lokalen sunnitischen islamischen Glaubensgemeinschaften. Laut offiziellen Quellen des griechisch-orthodoxen Patriarchats von Antiochien, sollte das Treffen die Gelegenheit bieten, Themen von gemeinsamem Interesse im Zusammenhang mit der aktuellen Situation in Syrien und mit Blick auf die russisch-syrischen Beziehungen zu erörtern.
Als Gäste des griechisch-orthodoxen Patriarchen von Antiochien, Yohanna X., nahmen unter anderem der syrische Minister für religiöse Stiftungen, Mohammed Abdul Sattar, der russisch-orthodoxe Metropolit Hilarion Alfeyew, der syrisch-orthodoxe Patriarch Mar Ignatius Aphrem II, und der Apostolische Nuntius in Syrien, Kardinal Mario Zenari teil, zusammen mit Gesandten der russischen Regierung und Vertretern der russischer Christen und Muslime.
Das Treffen in Damaskus ist vor allem auch angesichts der Gegensätze zwischen der russisch-orthodoxen Kirche und dem ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel rund um den Prozess der Errichtung einer autokephalen Ukrainischen Orthodoxen Kirche außerhalb der Gerichtsbarkeit des Moskauer Patriarchats von besonderer Bedeutung.
(GV) (Fides 19/11/2018)


Teilen: